Alphornwelt Grimsel, Guttannen
21. – 24. Mai 2020

Die Frühlingstage vor der Grimselpasseröffnung bieten Gelegenheit, in der Bergwelt und an Örtlichkeiten rund um Guttannen  zusammen Alphorn zu spielen.

Der Kurs richtet sich an erfahrene Bläser und Alphornisten, die an einem Austausch interessiert sind und Neues entdecken und vertiefen möchten. Mike Maurer teilt mit uns seine musikalische Erfahrung und gibt Ratschläge zu Ansatz, Atemtechnik, Zusammenspiel und Gestaltung. Wir werden Gelegenheit haben, uns mit alter und neuer Alphornliteratur auseinander zu setzen.Als Auflockerung wird Matthias Rauh Raum  für verschiedene Spielformen des gemeinsamen Improvisierens zur Verfügung stellen. Zusammen suchen wir ungewohnte Arten, wie wir das Alphorn einsetzen können. Reto Schläppi wohnt in Guttannen. Er wird uns Plätze um Guttannen herum zeigen und die eine oder andere Überraschung bereit halten. Es werden folgende Inhalte vermittelt:

  • Blastechnik und Klangstudien
  • Interpretieren, Ensemblespiel
  • Alte und neue Alphornliteratur
  • Improvisationsspiele, verschiedene Formen des Zusammenspiels
  • Experimente mit Obertonreihen und Resonanz
  • Landschaft, Umgebung und Klang
  • Klang– und Hallexperimente in Räumen der KWO

Kursleitung:
Mike Maurer, www.mikemaurer.ch/alphorn

Matthias Rauh
Reto Schläppi, www.alphorner.ch

Kosten
Kurskosten 340 sFr
Kosten für Übernachtung und Essen ab 285 sFr 

Anmeldung und Auskunft:  hier


 

Alphorn & Naturton Improvisation

18. – 20. September 2020 auf dem Herzberg

Naturtonklänge und –melodien bergen ihr eigenes
Mysterium, dabei können die Teilnehmenden bereichernde Formen des Zusammenspiels erleben.

Wir werden Erfahrungen zum Thema Naturton und über
verschiedene Formen der Improvisation und Spieltechniken austauschen. Im Kurs soll die Vielfalt der Teilnehmenden einfliessen können. Wir kreieren mit Hilfe Improvisationsregeln Spielräume und sind gespannt, wie unsere Alphorn– und Obertonflötenweisen, Obertongesänge und erdigen Didgeridootöne zusammen klingen werden.

Wir werden im Plenum und in Untergruppen, drinnen und draussen musizieren und sind „gwundrig“, was uns auf unserer Mittsommernacht-Naturtonreise begegnen wird.

Der Kurs richtet sich an Laien und MusikerInnen, die an einem Erfahrungsaustausch mit Naturtonmusik interessiert sind, und die gerne ohne Noten zusammenspielen möchten.

 

Anmeldung: www.herzberg.org 

Kurszeiten: von Freitag, 10.10.2019, 18:00 Uhr bis Sonntag, 13.10.2019, 16:00 Uhr
Kurskosten 195.-  /  Übernachtungen und Essen ab 147 Franken

Inhalte: Der Kurs richtet sich an Laien und MusikerInnen, die an einem Erfahrungsaustausch mit Naturtonmusik interessiert sind, und die gerne ohne Noten zusammenspielen möchten.

  • Das eigenen Instrument und die Stimme erkunden
  • Verschiedene Formen des Zusammenspiels ausprobieren
  • Rhythmische Elemente
  • Oberton Instrumente kennen lernen
  • Etwas Theorie über Naturtöne und Obertonreihen
  • Landschaft und Klang

Infos und Packliste: Falls vorhanden eigene Instrumente mitbringen. Kleider für drinnen und draussen.
Kurssprache: Deutsch, Übersetzungen möglich

Kursleitung
Claudia Bergomi: Obertongesangsausbildung bei Wolfgang Saus, im Bereich Tanzimprovisation und bei diversen Chören aktiv mit dabei. www.claudiabergomi.net
Patrick Frey: spielt als HauptinstrumenteDidgeridoo und Maultrommeln. Er ist aktiv im Klangkeller dabei und produziert mit dem eigenen Label Pro.Tone  und spielt mit Reto Schläppii und Claudia Bergomi im Projekt BAERG.
Matthias Rauh: Musikimprovisationsausbildung bei Music for People bei David Darling. Alphorn, Obertonflöten, Stimme und Effektgeräte
 www.anklangundloesung.ch    www.musicforpeople.ch

Naturton Improvisation, Gutannen 2015, Bergomi, Schläppi, Rauh

 

 Herzberg 2015/16